Hausbankverfahren-Echtzeit (HBV-Echtzeit)

Allgemeines

Die Deutsche Bundesbank bietet Kontoinhabern ohne Bankleitzahl die Abwicklung von SEPA-Echtzeitüberweisungen innerhalb des SEPA-Raums an. Die Abwicklung dieser Zahlungen, die auch ?Instant Payments“ genannt werden, erfolgt über die Komponente Hausbankverfahren-Echtzeit (HBV-Echtzeit).

Die Wesensmerkmale von SEPA-Echtzeitüberweisungen sind folgende:

  • Abwicklung der Zahlung innerhalb von Sekunden
  • übertragung in Echtzeit mit sekundenschneller Ausführungsbest?tigung
  • Abwicklung rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres (24/7/365)
  • M?glichkeit zur sofortigen Verwendung beim Zahlungsempf?nger
  • Betragsobergrenze (zurzeit: 15.000 €)

Ein- und Auslieferung von Zahlungen

Die Einreichung von SEPA-Echtzeitüberweisungen ist derzeit noch auf das Online-Banking beschr?nkt.

Die Auslieferung eingehender SEPA-Echtzeitüberweisungen ist elektronisch über EBICS (Electronic Banking Internet Communication Standard) und im Online-Banking über FinTS m?glich. Eingehende SEPA-Echtzeitüberweisungen für nicht elektronisch angebundene Konten werden auf dem Kontoauszug ausgewiesen.


Verarbeitung und Verbuchung von Zahlungen

Eingereichte SEPA-Echtzeitüberweisungen werden innerhalb von Sekunden abgewickelt und auf dem Konto des Einreichers belastet. Eingehende SEPA-Echtzeitüberweisungen werden dem Konto des Empf?ngers unmittelbar gutgeschrieben.


Verfahrensregeln

Zur Regelung der elektronischen Bereitstellung von Zahlungsverkehrsinformationen zu SEPA-Echtzeitüberweisungen über EBICS gelten für Kontoinhaber ohne Bankleitzahl die ?Verfahrensregeln der Deutschen Bundesbank für Kontoinhaber ohne Bankleitzahl zur Abwicklung von SEPA-Echtzeitüberweisungen per Datenfernübertragung (DFü (Verfahrensregeln SEPA-Echtzeitüberweisungen für Kontoinhaber ohne BLZ)“.